Kundenmeinungen

★★★★★
Paul aus Ferenbalm

"Super Service hier. Ich habe die gewünschte Krankenkasse gefunden inkl. günstiger Zusatzversicherung, vielen Dank! "

★★★★★
Michael aus Basel

"Für einen kompetenten Krankenkassenvergleich ist krankenkasse-vergleich.ch meine erste Adresse!"

★★★★
Katrin aus Schaffhausen

"Dank dem Krankenkassenvergleich spare ich nun über 700 Franken im Jahr."

★★★★★
Mario aus Chur

"Dank der kompetenten und objektiven Beratung habe ich die passendste und beste Krankenkasse für 2017 gefunden"

Aktuelle Nachrichten

Prämien bei der Krankenkasse

Anfang Oktober gibt das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die neuen Prämien bekannt. Bis spätestens Ende Oktober versenden die Krankenkassen die neuen Policen mit den Prämien 2017 an ihre Versicherten. Dann bleibt noch bis Ende November Zeit, um zu einer anderen Krankenkasse zu wechseln. Selbst wenn Ihre Prämienerhöhung dabei in diesem Jahr moderat ausgefallen ist, wäre es nun genau die richtige Gelegenheit zu überprüfen, ob Sie ohne Verzicht auf Service und Leistungen durch einen Krankenkassenwechsel bares Geld sparen können.

Wissenswertes & Aktuelles

Seit 1996 sind die Prämien für einen Erwachsenen im Standardmodell um fast 250 Prozent angestiegen. In den letzten beiden Jahren wurden die Prämien für die Grundversicherung zwar nur geringfügig erhöht. Nun erwarten Experten jedoch für das Jahr 2017 Prämienerhöhungen im Durchschnitt von zirka fünf Prozent. Je nach gewähltem Modell und Kanton kann der Anstieg mehr als 10 Prozent betragen. Für Versicherte bedeutet dies: Gerade zum Jahreswechsel 2017 wird es sich lohnen, die Krankenkasse zu wechseln.

Gleichzeitig wird der Risikoausgleich zum 1. Januar 2017 verfeinert. Das sorgt dafür, dass es keine Grundversicherung zu absoluten Niedrigpreisen mehr gibt. Das heisst zwar nicht, dass es keine Kostenunterschiede mehr zwischen den einzelnen Kassen gibt. Immer wichtiger wird bei der Suche nach einer günstigen Krankenkassen Prämie jedoch auch der Vergleich von verschiedenen Krankenversicherungsmodellen und Franchisen.

Welche Entwicklungen bei den Krankenkassenprämien gab es in der Vergangenheit?

Im letzten Jahr sind vor allem in den Kantonen Jura und Neuenburg die Prämien gestiegen. Sie wurden um 7,4 Prozent beziehungsweise 8,2 Prozent erhöht. Am günstigsten kamen zum Jahreswechsel die Bewohner des kleinsten Kantons Appenzell Innerrhoden weg. Für sie wurden die Prämien um 2,2 Prozent erhöht. Dabei handelt es sich jedoch um Durchschnittswerte. Die Prämienanpassungen können für den Einzelnen sehr unterschiedlich ausfallen und sind abhängig von der jeweiligen Krankenkasse. So kann die eigene Prämie sehr stark ansteigen, während der Nachbar bei einer anderen Krankenkasse versichert ist und nur wenig mehr bezahlen muss.

Warum steigen die Prämien der Krankenkassen?

Abgesehen von solchen Ausreissern nach unten und nach oben lässt sich eine allgemeine Tendenz feststellen, die sich auch 2017 wieder bei den Prämien bemerkbar macht: Die Gesundheitskosten steigen schneller als die Lohnentwicklung und Teuerung. Dementsprechend müssen die Krankenkassen die Prämien anheben, um kostendeckend zu arbeiten. Der Krankenkassenverband Santésuisse begründet dies mit mehreren Entwicklungen. Demnach gehen die Schweizer häufiger zum Arzt und holen auch immer öfter eine Zweit- oder Drittmeinung ein. Zudem haben sich die Arztbesuche an sich verteuert.

In welchem Mass steigen die Prämien 2017 an?

Im Jahr 2017 wird es voraussichtlich ländliche Kantone am stärksten bei den Prämienanpassungen treffen. Laut dem SRF wird es dort zu den höchsten durchschnittlichen Prämiensteigerungen kommen. In sonst eher teuren Kantonen wie Basel-Stadt, Genf und Waadt fällt die Prämienerhöhung hingegen eher niedrig aus. Daran zeigt sich, dass es in jedem Jahr empfehlenswert ist, die persönliche Prämie zu überprüfen und mit einem Krankenkassen Vergleich zu testen, ob sich durch die Wahl eines anderen Anbieters, einer höheren Franchise oder eines alternativen Versicherungsmodells Geld sparen lässt.

Sparpotential bei den Krankenkassenprämien durch Vergleich und Wechsel:

  • Ein 35-jähriger Mann aus Olten (Solothurn) ist derzeit bei einer sehr teuren Krankenkasse und zahlt im Standard-Modell (ohne Unfalldeckung) und einer Franchise von 300 Franken rund 450 Franken im Monat. Durch einen Wechsel zum günstigsten Anbieter vor Ort liessen sich über 1.500 Franken jährlich sparen.
  • Ein Wechsel in ein anderes Versicherungsmodell (HMO) beim bisherigen Anbieter brächte eine Ersparnis von über 860 Franken im Jahr.
  • Eine Erhöhung der Franchise auf 2’500 Franken würde die jährliche Prämie um mehr als 1‘040 Franken reduzieren.
  • Durch alle drei Massnahmen könnte die Prämie sogar mehr als halbiert werden. Statt einer Jahresprämie von rund 5’400 Franken, wären dann in der günstigsten Variante weniger als 2’100 Franken im Jahr zu zahlen.

Selbst wenn Sie lieber eine niedrige Franchise wählen oder beim Versicherungsmodell keine Abstriche machen wollen, ist noch immer sehr grosses Sparpotential vorhanden. Durch einen Krankenkassenvergleich können Sie sich Ihr eigenes Sparpotenzial berechnen lassen. Auf diese Weise zahlen Sie schon im nächsten Jahr geringere Prämien für Ihre Grundversicherung.

Achtung: Wenn Sie innerhalb der Schweiz umziehen, haben Sie ein ausserordentliches Kündigungsrecht, sofern Ihre bisherige Krankenkasse vor Ort nicht vertreten ist. Ist diese allerdings am neuen Wohnort aktiv, dann ist erst wieder eine reguläre Kündigung zum Ende des Jahres möglich. Das gilt auch dann, wenn durch den Umzug die Krankenkassenprämie steigt. Wenn Sie 2017 einen Umzug planen, empfiehlt es sich daher, bereits jetzt auch die Prämien für Ihres neues Zuhause mit einem Vergleich zu überprüfen.

Unsere Angebote für Sie

Krankenkassenvergleich

Prämien vergleichen & Kassen-Modell wählen & Franchise optimieren & Sparen

ZUM RECHNER

Zusatzversicherungen

Finden Sie jetzt die besten Zusatzversicherung Angebote der Krankenkassen hier

HIER VERGLEICHEN

FAQ - Lexikon

Hier haben wir die häufigsten Fragen & Begriffe rund ums Thema Versicherungen für Sie erklärt

HIER KLICKEN

Krankenkassen Schweiz

Alle Schweizer Krankenkassen im Überblick und weiterführende Informationen

Krankenkasse finden