Skip to content

Helsana Krankenkasse

Die Helsana Versicherung hat ihren Ursprung bereits im Jahr 1899. Damals wurde die Helvetia gegründet, die 1997 mit der Artisana fusionierte. Daraus ist die heutige Helsana entstanden. Bei ihr sind über 1.9 Millionen Personen versichert. Über 3‘200 Mitarbeitende kümmern sich um ihre Belange.

Helsana Krankenkasse Schweiz

Die Helsana Versicherung hat ihren Ursprung bereits im Jahr 1899. Damals wurde die Helvetia gegründet, die 1997 mit der Artisana fusionierte. Daraus ist die heutige Helsana entstanden. Bei ihr sind über 1.9 Millionen Personen versichert. Über 3‘200 Mitarbeitende kümmern sich um ihre Belange.

Im Bereich der Krankenversicherung bietet die Helsana die Auswahl zwischen der Grundversicherung und verschiedenen Zusatzversicherungen wie Completa. Je nach gewähltem Modell können Versicherte ihre Kosten für die Krankenkasse deutlich reduzieren.

Aktuelle Prämienentwicklung bei der Helsana

Bei der Helsana hat sich die durchschnittliche Prämie für die obligatorische Grundversicherung (300er Franchise, Unfalldeckung) im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 15 Franken pro Monat erhöht. Im Schnitt zahlen Versicherte bei ihr monatlich 488 Franken. Damit liegt die Krankenkasse im oberen Mittelfeld der Wettbewerber.

Je nach Kanton schwanken die Prämien deutlich. So werden in Nidwalden lediglich 378 Franken für die Helsana fällig. Genfer zahlen dagegen 627 Franken.

Kostenloser Prämienrechner

Die Prämien hängen stark vom Wohnort, der Franchise und dem gewählten Modell ab. Ob die Helsana in ihrer Region zur günstigsten Krankenkasse zählt, erfahren Interessenten mit dem kostenlosen Prämienrechner.

Einer Berechnung von Comparis zufolge hat die Helsana Sparpotential bei ihren Verwaltungskosten. Denn diese sind mit 5.4 Prozent der Prämien vergleichsweise hoch. Dennoch leidet darunter die Kundenzufriedenheit der Krankenversicherung nicht. Denn hinsichtlich des Engagements der Mitarbeitenden, der Schnelligkeit bei Leistungsabrechnungen und generellen Kundeninformationen bewerten ihre Kunden die Helsana mit gut.

Helsana Versicherung im Detail

Neben dem Standardmodell Basis bietet die Helsana Versicherung drei weitere Versicherungsmodelle im Bereich der Grundversicherung an:

  • BeneFit Plus Hausarzt: Mit dem Hausarztmodell verpflichten sich Versicherte, zunächst ihren gewählten Hausarzt oder ihre HMO-Gruppenpraxis aufzusuchen. Durch den Verzicht auf die freie Arztwahl können sie bis zu 12 Prozent der Prämien einsparen.
  • BeneFit Plus Telmed: Dieses Modell setzt auf Telemedizin. Das bedeutet, dass Versicherte der Helsana bei Problemen mit ihrer Gesundheit im ersten Schritt das unabhängige Zentrum für Telemedizin anrufen (nicht wie ehemals Medgate). Dort werden sie telefonisch beraten und an den passenden Mediziner überwiesen. Mit BeneFit Plus Telmed sind Vergünstigungen von bis zu 15 Prozent der Prämie möglich.
  • PreMed-24: Ähnlich wie beim TelMed-Modell erhalten Helsana-Kunden über eine kostenlose Beratungshotline eine medizinische Erstbeurteilung ihrer gesundheitlichen Einschränkung. Sollte diese dazu führen, dass ein Arztbesuch notwendig ist, können Patienten einen Fachmann ihrer Wahl aufsuchen. Prämienersparnis: bis zu 8 Prozent.

Kostenlos, unverbindlich, einfach und schnell

Mehrere Hundert Franken Prämie im Jahr sparen

Offizielle BAG Prämien im Rechner

Helsana Zusatzversicherung

Mit einer Zusatzversicherung von Helsana können Versicherte ihren Gesundheitsschutz aufstocken. Einen Rundum-Schutz im ambulanten Bereich bietet dabei Helsana Completa, indem die Leistungen der Zusatzversicherungen Top (Medikamente, Sehhilfen, Auslandsschutz, Psychotherapie) und Sana (Komplementärmedizin, Prävention, Gesundheitsförderung) kombiniert werden. Somit sichern sich Interessenten mit Helsana Completa unter anderem folgende Leistungen:

BereichLeistungen
Alternative Medizin75 Prozent der Kosten bei ambulanter Behandlung, 100 Prozent zu bis 5‘000 Franken bei stationärem Aufenthalt
Sehhilfen (Brillen, Kontaktlinsen)Bis 300 Franken im Jahr
GesundheitsförderungBis zu 200 Franken im Jahr, etwa im Bereich Fitness oder Rückenschule
Ausland100 Prozent der übersteigenden Kosten
Medizinische VorsorgeBis zu 750 Franken
ZahnfehlstellungskorrekturBis zu 10‘000 Franken

Für den ambulanten Bereich gibt es zudem die Zusatzversicherungen World (Reiseversicherung für medizinische Notfälle), Primeo (freie Arztwahl) und Omnia.

Für stationäre Behandlungen bietet die Helsana verschiedene Tarife wie Hospital Eco und Hospital Privat.

Beide Varianten ermöglichen beispielsweise eine finanzielle Beteiligung an den Kosten eines Spitalaufenthaltes im Ausland. Allerdings ist diese bei Eco auf 500 Franken pro Tag beschränkt. Bei Privat gibt es in medizinischen Notfällen eine volle Kostendeckung. In der Schweiz dürfen Versicherte generell ihr Spital frei wählen.

Darüber hinaus leisten beide Varianten für stationäre Bade- und Erholungskuren. Helsana zahlt bei Eco 30, bei Privat 200 Franken pro Tag. Ebenfalls übernommen werden die Kosten für eine Haushaltshilfe und für Hauskrankenpflege nach einem Spitalaufenthalt (Eco: 30 Franken/Tag, Privat: 200 Franken/Tag) sowie für eine eventuell notwendige Betreuung kranker oder verunfallter Kinder.

Leistungsunterschiede zeigen sich in der Zimmerwahl im Spital. Während Helsana-Kunden mit der Zusatzversicherung Eco Anspruch auf ein Bett im Mehrbettzimmer haben, ist mit Privat das Einzelzimmer bezahlt. Diese Zusatzversicherung bietet Patienten zudem unter anderem die Möglichkeit, eine Experten-Zweitmeinung einzuholen, die freie Arztwahl im Spital sowie der als „Fast Track“ bezeichnete rasche Zugang zu Spezialisten.

Unverbindlich & kostenlos: Jetzt Offerte zur Zusatzversicherung erhalten!

myHelsana Kundenportal und Apps

Viele Krankenkassen bemühen sich mittlerweile darum, dass Kunden ihre Anliegen auch papierlos vortragen können. Über das Online-Kundenportal myHelsana verschaffen sich Helsana-Versicherte einen Überblick über ihre Leistungsabrechnungen sowie ihre Policen und können zudem unkompliziert mit Mitarbeitenden in Kontakt treten.

Neben myHelsana bietet die Krankenversicherung verschiedene Apps an, mit denen Kunden beispielweise Bonuspunkte sammeln oder ihre Rechnungen einscannen können. Für letzteres steht die Helsana Scan App zur Verfügung.

Für das Bonusprogramm ist die App Helsana+ erforderlich. Dort können Versicherte Punkte etwa durch sportliche Aktivitäten und Vorsorgemassnahmen sammeln. Im Gegenzug erhalten sie bis zu 300 Franken im Jahr ausgezahlt. Zuletzt ist Helsana+ jedoch in die Kritik geraten, da die App nicht den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes genügt, zumindest hinsichtlich der Datenbeschaffung im Bereich der Zusatzversicherungen. Hier muss die Versicherung nachsteuern, sodass die Gesetze eingehalten werden.

Kostenlos, unverbindlich, einfach und schnell

Mehrere Hundert Franken Prämie im Jahr sparen

Offizielle BAG Prämien im Rechner

Scroll To Top