News

Gesundheitspflege: Schweizer geben immer mehr Geld aus

1966 gaben SchweizerInnen „nur“ 4,6% ihres Geldes für die Gesundheitspflege aus.  2013 lag der Anteil bereits bei 15,4%. Gesunken ist dagegen beispielsweise der Anteil von Nahrungsmitteln und alkoholfreien Getränken. Das berichtete der Versicherer Helsana jüngst in seinem Kundenmagazin Senso auf Basis von Zahlen des Bundesamts für Statistik.  Die genannten Zahlen sind Schweizer Durchschnittswerte, von denen…

Mehr erfahren

Brille und Kontaktlisen: Welche Versicherung zahlt?

Im heutigen digitalen Zeitalter sind sie eines der wichtigsten Sinnesorgane: Die Augen. Viele Menschen beanspruchen die Augen durch tägliche, stundenlange Computerarbeit erheblich.  Aber auch Fernsehen, Lesen und ähnliche Dinge strengen unsere Augen an – und wir sind auf sie angewiesen. Um sich möglichst lange eines guten Sehvermögens zu erfreuen, sollte man deshalb früh genug mit…

Mehr erfahren

Impfungen: Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

Werden Impfungen von der Krankenkasse bezahlt? Die Antwort auf diese Frage ist ein klares „ja“, allerdings nicht bei jeder Art von Impfung. Bezahlt werden von der Obligatorischen Grundversicherung die in der Schweiz empfohlenen und üblichen Impfungen. Bei anderen Impfungen trägt jedoch der Versicherte selbst die Kosten, falls er sich nicht für eine passende Zusatzversicherung entschieden…

Mehr erfahren

Höhere Lebenserwartung und weniger Medikamente dank Sport

Sport ist gesund, das ist eine unbestrittene Tatsache. In der Schweiz sind zwei von fünf Personen in ihrer Freizeit sportlich aktiv, wie aus der Gesundheitsstatistik 2012 des Bundes hervorgeht. Die Vorteile von sportlicher Betätigung beschränken sich aber nicht nur auf die Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens und einer besseren körperlichen Fitness. Sport kann darüber hinaus bei…

Mehr erfahren

Falsche Behandlung vermeiden durch ärztliche Zweitmeinung

Holt man bei einer Krankheit oder einer Verletzung ärztlichen Rat ein, wird meistens davon ausgegangen, dass man sich auf die Diagnose verlassen kann und die vorgeschlagene Therapiemethode angebracht ist. Ist die vorgeschlagene Behandlung jedoch wirklich die beste für die jeweilige Krankheit? Würde ein anderer Arzt auf die gleiche Therapie setzen? Eher nicht. Denn gemäss einer…

Mehr erfahren

Obligatorische Pflegeversicherung bleibt ein Thema

In der Schweiz gibt es immer mehr alte Menschen. Sowohl die Zunahme der Lebenserwartung, als auch der derzeitige Altersaufbau ziehen eine beschleunigte Alterung der Bevölkerung mit sich. Gemäss dem Bundesamt für Statistik wächst Die Zahl der Personen im Ruhestandsalter in den kommenden Jahrzehnten immer schneller. Dies Bedeutet auch, dass die Zahl der Pflegebedürftigen noch mehr ansteigen…

Mehr erfahren

Krafttraining: Auch für Senioren!

Für junge Frauen und Männer kann Krafttraining eine gute Sache sein. Und wer es ganz besonders intensiv betreibt, wird vielleicht irgendwann Mister Universum oder Miss Physique oder gewinnt zumindest kleinere Wettbewerbe. Senioren sollten dagegen lieber andere Sportarten wählen: Oder? Falsch. Auch für Senioren kann Krafttraining durchaus eine gute Alternative sein, schreibt aktuell unter anderem die…

Mehr erfahren

Jede Menge Tipps zu Zahnbehandlung und Versicherung

Muss man eigentlich Babyzähne putzen? Schaden weiss machende Zahnpasten? Und welche Nahrungsmittel sind eigentlich gut für die Zähne? Das sind einige der Fragen, die der Krankenversicherer CSS aktuell in seinem Kundenmagazin beantwortet. Kaum überraschend ist dabei, dass Zucker nicht unbedingt als Freund der Zähne gilt. Andere Lebensmittel können den jedoch ebenfalls Zähnen schaden und das…

Mehr erfahren

Demenz – Symptome und Behandlung

Falls aktuelle Prognosen stimmen, nimmt die Zahl der Demenz-Kranken in der Schweiz zukünftig weiter zu. Aktuell leiden 113.000 Menschen in der Schweiz an Alzheimer oder einer anderen Form von Demenz und über 27.000 kommen jährlich hinzu, schreibt der Versicherer Agrisano. 2050 könnten es bereits 300.000 Erkrankte sein, fährt Agrisano fort und bezieht sich hierbei auf…

Mehr erfahren

Komplikationen bei Schwangerschaft: Keine Kosten für Patientin

Bis Ende Februar 2014 zahlten Frauen zwar bei medizinischen Leistungen, die rund um eine „normale“ Schwangerschaft anfielen, keinen Eigenanteil an den Kosten der Leistungen. Sie zahlten dagegen sehr wohl, wenn Komplikationen während der Schwangerschaft auftraten und eine ärztliche Behandlung erforderlich machten. Seit dem ersten März haben sich die Dinge jedoch geändert. Darauf hat jüngst etwa…

Mehr erfahren